Die seit kurzem im Tullnerfeld ansässige Europäische ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung lud Mitte September Expertinnen und Experten aus ihren Mitgliedsländern und -regionen zur Vollversammlung, die unter dem Vorsitz der thüringischen Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft Birgit Keller geführt wurde und am Rande der Konferenz „Das soziale Dorf. Gemeinsam fit für die Zukunft“ stattfand. Neben einer Rückschau auf die zahlreichen Aktivitäten der vergangenen Monate wurden aktuelle Herausforderungen an und für die ländlichen Räume Europas thematisiert sowie die in der näheren Zukunft geplanten Aktivitäten der ARGE vorgestellt und diskutiert.

Highlights der nächsten Zeit werden die Europäische Dorferneuerungs-Studienfahrt zu Best Practise-Beispielen nach Südtirol, die Herausgabe einer Ausgabe der Zeitschrift „Dorferneuerung International“, ein Treffen des PraktikerInnen-Netzwerkes sowie insbesondere der bereits ausgelobte Europäische Dorferneuerungspreis 2020 unter dem Motto „Lokale Antworten auf globale Herausforderungen“ mit seinem mehrstufigen Bewertungsverfahren und der mehrtägigen Verleihungsfeier im Herbst 2020 in Hinterstoder, dem Siegerdorf des Jahres 2018.