10.07.2012

Der Europameistertitel geht an Vals!

Der Wettbewerb um den Europäischen Dorferneuerungspreis 2012 ist entschieden: Die Gemeinde Vals im schweizerischen Graubünden wurde von einer fachlich hochrangigen, internationalen und interdisziplinären Jury nach einer umfassenden Begutachtung vor Ort bei der abschließenden Bewertungssitzung in München zum Sieger gekürt. Beeindruckend war die enorm hohe Qualität aller 29 Teilnehmer aus 12 europäischen Staaten. Die Preisverleihung findet vom 20. bis 22. September in Langenegg, Vorarlberg, der Siegergemeinde 2012, statt.

 

„Vals hat auf ganzheitliche, zahlreiche ökonomische, ökologische und gesellschaftliche Aspekte berücksichtigende Weise Maßnahmen gesetzt, die zu einer Entwicklung geführt haben, die dem Motto des diesjährigen Bewerbes ‚Der Zukunft auf der Spur’ in beeindruckender Weise gerecht werden“, zeigte sich der Vorsitzende der Europäischen ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung, der niederösterreichischen Landeshauptmann Erwin Pröll, in einer ersten Reaktion begeistert.

 

29 Einreichungen aus ganz Europa auf hohem Niveau

 

Neben der Siegergemeinde Vals haben es noch weitere elf Gemeinden oder Orte in die höchste Kategorie geschafft, die jene Teilnehmer umfasst, die sich durch eine ganzheitliche, nachhaltige und mottogerechte Dorfentwicklung von herausragender Qualität auszeichnen. An weitere elf Teilnehmer wird der Preis für besondere Leistungen in mehreren Bereichen der Dorfentwicklung verliehen. Sechs Gemeinden oder Orte dürfen sich über den Dorferneuerungspreis für besondere Leistungen in einzelnen Bereichen der Dorfentwicklung freuen. Aufgrund der hohen Qualität der Einreichungen wurde diesmal keine „lobende Anerkennung besonderer Leistungen“ vergeben.

 

 Alt

 

Die Preisverleihung, die den Höhepunkt einer mehrtägigen Veranstaltung mit Festakt, Workshops, Exkursionen und Ausstellungen bildet und ein großes europäisches Fest sein wird, findet vom 20. bis 22. September in der Siegergemeinde des vergangenen Wettbewerbes, nämlich Langenegg, sowie im Veranstaltungszentrum Cubus in Wolfurt, Vorarlberg, statt.

 

Ein Porträt der Siegergemeinde Vals sowie Kurzbewertungen aller Wettbewerbsteilnehmer finden Sie hier.

 

 Alt

 

 

Der Wettbewerb um den Europäischen Dorferneuerungspreis 2012 wird von der Zentralen Raiffeisenwerbung, der Raiffeisen-Bankengruppe Vorarlberg, der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, der Novomatic AG, Siemens Österreich und der Wirtschaftskammer Österreich unterstützt.

zurück