11.08.2006

Preisverleihung in Verden

Europäischer Dorferneuerungspreis 2002

Mehr als 700 Dorferneuerungsaktivisten aus 15 europäischen Staaten sowie eine Reihe von hochrangigen Persönlichkeiten, darunter Niedersachsens Landwirtschaftsminister Uwe Bartels, der Landwirtschaftsminister der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, Hans Niessen, und der Vorarlberger Agrar-Landesrat Erich Schwärzler, wohnten der Verleihung der Europäischen Dorferneuerungspreise 2002 in der niedersächsischen Kleinstadt und Pferdehochburg Verden bei. „Europameister“ wurde der Vertreter Vorarlbergs, das Große Walsertal.

Im Mittelpunkt des Festaktes standen die 33 Dörfer bzw. Gemeinden bzw. Regionen, die sich der Herausforderung der anspruchsvollen Wettbewerbskriterien und des ehrgeizigen Mottos „Grenzen überschreiten“ gestellt hatten. Für ihre großartigen Leistungen wurden sie mit Urkunden, Plaketten, einer Festbroschüre und vor allem mit einem stimmungsvollen, für viele unvergesslichen Fest der Begegnung bedankt.

Ein kurzer Rückblick

Uwe Bartels, Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten des Landes Niedersachsen

  ... Die Teilnahme an den Wettbewerben um den Europäischen Dorferneuerungspreis stärkt die regionale Identifikation, fördert die Planung und Umsetzung sinnvoller Maßnahmen und Projekte und unterstützt damit den Grundgedanken der Nachhaltigkeit dörflicher Entwicklung.

So sind auch für Niedersachsen die Wettbewerbe neben der Förderung der Dorferneuerung ein wichtiges Instrument bei der landespolitischen Zielsetzung, unsere ländlichen Regionen und die Dörfer zu entwickeln ...

Ernst Scheiber, Europäische ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung

  ... Dörfliche Lebensräume können nur dann gesichert werden, wenn Dörfer nicht in Isolation betrachtet werden, sondern in unmittelbarer Wechselwirkung mit dem Umland. Ein blühendes Dorf braucht auch eine prosperierende Region. Erfolgreiche Dorferneuerung muss ausstrahlen und eine dynamischen Regionalentwicklung induzieren. Regionen sichern Identitäten, sorgen für Selbstbewusstsein, geben Kraft ...

 Theres Friewald-Hofbauer, Europäische ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung

  ... In Ihren Projekten wird deutlich, dass Lebensqualität nicht nur eine Frage von Wirtschaftsbilanzen und Wertschöpfungsdaten ist, dass Sinnerfüllung und wahrer Lebensreichtum nur dort erfahren werden, wo es gelingt, Wurzeln zu schlagen, wo soziale Netze und nachbarschaftliche Beziehungen dabei helfen, die verborgenen Ängste, Hoffnungen und Sehnsüchte der Menschen ins Licht zu tauchen, und wo dank Kunst und Kultur der Flügelschlag eines Schmetterlings nicht nur eine energetische Transaktion, sondern einfach ein Gedicht sein darf ...

Camille Gira, Gemeinde Beckerich, Luxemburg

  ... Natürlich ist es bequemer auf ausgetretenen Pfaden zu wandeln, als immer wieder Grenzen zu überschreiten und unbekannte Landschaften zu erkunden. Aber während jene auf den ausgetretenen Pfaden sehr bald im Kreise gehen, wartet auf jene, die immer wieder neue Grenzen überschreiten, die Freude über den Anblick neuer Horizonte.

Reaktionen

 ... Ihnen ist es hervorragend und einfühlsam gelungen, die Zukunftsvision aufrecht zu erhalten und bei allen Besuchern emotionales Glück, nämlich Freude, Begeisterung und Anerkennung auszulösen. Ich denke, viele Gäste haben nicht nur neue Freundschaften, sondern auch neue Potentiale in sich selbst entdeckt ... Unser 35-köpfiges Team hat zwei unvergessene Tag erlebt. Wir haben Besuchskontakte u. a. zu St. Lambrecht aufgenommen. Eine Kirchlintelner Abordnung will uns in kürze besuchen. Ich persönlich habe (morgens um 2) einen Hotelsanierer aus Salzburg kennen gelernt, der uns im Dorf behilflich sein will. Ich hoffe jedenfalls auf ein erstes erfolgreiches grenzüberschreitenden Projekt ... Der Wettbewerb war einfach super! ...
Heinz Düsenberg, Nordrhein Westfalen

  ... Nochmals vielen Dank für  das schöne Fest in Verden. Wir sind alle begeistert heimgefahren ...
Josef Türtscher, Vorarlberg

  ... Doch das gesprochene Wort, manchesmal recht gut, daß es verloren ist - bei Ihnen hab´ ich es bedauert ... Dass es begeisternd war, werden Ihnen viele gesagt haben - jetzt bekommen Sie es eben auch noch elektronisch mitgeteilt ...
Jochen Trumm, Bayern

  ... Nochmals vielen Dank für diese gelungene, da mit viel Liebe und Gefühl organisierte Veranstaltung. Und Merci ebenfalls, dass ich einen kleinen Beitrag dazu leisten durfte ...
Camille Gira, Luxemburg

zurück